Gesund ernähren! - Mediahaus Verlag Düsseldorf - Sport-Blog
Der Mediahaus Verlag aus Düsseldorf informiert in seinem Blog über Themen aus Sport, Gesundheit und Fitness für Jedermann.
mediahausverlag düsseldorf, sportblog, gesundheit, mediahaus, verlag, fitness, sport
15787
post-template-default,single,single-post,postid-15787,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-6.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive

20 Jan Gesund ernähren!

Steigern Sie Ihr Wohlbefinden mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung. Das fördert nicht nur die Gesundheit, sondern macht auch gute Laune. Und im Prinzip ist es ganz einfach, sich ausgewogen zu ernähren, ohne auf Genuss zu verzichten. Wie immer gilt: Man muss es nur tun!

Experten gehen davon aus, dass 30 Prozent der Kosten für das Gesundheitswesen in den westlichen Industrieländern von ernährungsbedingten Krankheiten verursacht werden. Das betrifft zum Beispiel Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und natürlich auch Übergewicht. Wer ein bisschen auf seine Ernährung achtet, vermeidet viele gesundheitliche Risiken und steigert seine Lebensqualität.

Das Geheimnis liegt im Wort „ausgewogen“

Ausgewogen bedeutet, dass man Nahrung zu sich nehmen sollte, die den Bedarf an allen Nährstoffen wie Kohlenhydraten, Eiweiß, Fett, Vitaminen und Mineralstoffen deckt. Das klingt erst einmal kompliziert, ist es aber gar nicht.

Die Ernährungspyramide – eine gute Hilfe

Der aid-Infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e.V. hat die sogenannte Ernährungspyramide entwickelt. Sie stellt leicht verständlich dar, in welchem Verhältnis man Nahrungsmittel am besten zu sich nehmen sollte. Die Bausteine stehen jeweils für eine bestimmte Lebensmittelgruppe. Die Farben zeigen, wo man gerne reichlich zugreifen kann und wo man sich besser etwas zurückhält.

10 einfache Regeln zur ausgewogenen Ernährung

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat zehn einfache Regeln zusammengestellt, mit deren Hilfe man sich gesund und gleichzeitig mit Genuss ernähren kann.

-Die Lebensmittelvielfalt genießen. Kombinieren Sie nährstoffreiche und energiearme, überwiegend pflanzliche Lebensmittel.

-Reichlich Getreideprodukte sowie Kartoffeln. Nahrungsmittel wie Brot, Getreideflocken, Nudeln, Reis und Kartoffeln enthalten viele Vitamine sowie Mineral- und Ballaststoffe. Das liefert Energie!

-Gemüse und Obst – „Nimm 5 am Tag“. Zu den Hauptmahlzeiten oder als Imbiss zwischendurch: Gemüse und Obst, möglichst frisch und nur kurz gegart, tragen zur Erhaltung der Gesundheit bei – gerne auch als Saft oder Smoothie genossen.

-Milch- und Milchprodukte täglich, Fisch ein- bis zweimal in der Woche, Fleisch, Wurstwaren sowie Eier in Maßen. Damit erhält Ihr Körper wichtige Nährstoffe wie Calcium, Jod, Selen und Omega-3-Fettsäuren. Mehr als 300 bis 600 Gramm Fleisch und Wurst pro Woche sollten es nicht sein.

-Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel. Fette und Öle enthalten wichtige Fettsäuren, die unser Körper braucht. Aber zu viel kann zu Übergewicht führen. 60 bis 80 Gramm Fett pro Tag sind genug.

-Zucker und Salz in Maßen. Nicht zu viel süße Sachen. Und lieber kreativ würzen und weniger Salz verwenden.

-Reichlich Flüssigkeit. Rund 1,5 Liter pro Tag sollten es sein, bevorzugt Wasser und energiearme Getränke, gesüßte und alkoholische Getränke eher vermeiden.

-Schonend zubereiten. Kochen Sie mit niedrigen Temperaturen, nur kurz und mit wenig Wasser und Fett, um den natürlichen Geschmack und die Nährstoffe zu erhalten.

-Sich Zeit nehmen. Genießen Sie Ihr Essen in Ruhe und kosten Sie jeden Bissen aus.

-Auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben. Es kommt nicht nur aufs Essen an. Rund 30 bis 60 Minuten Bewegung und Sport pro Tag tragen zu Ihrem Wohlbefinden bei.